user_mobilelogo

Auf der VAC für VFR Flüge ist der Anflug inkl. Volten dargestellt. Für LFSB ist speziell, dass zwar der Anflug vorgegeben ist, nicht aber der Abflug.

Viele Piloten und –innen interpretieren die schwarz dargestellten Volten in LFSB als Anflug- und Abflugvolten. Das trifft im Gegensatz zur Schweiz für Frankreich nicht zu. Der Abflug ist nicht definiert, was zu Unsicherheiten, Konfusion und auch schon zu gefährlichen Situationen geführt hat.

Zusammen mit der Crew von Basel Tower haben wir das Problem diskutiert und gemeinsam eine Lösung definiert (siehe im Flair unter: Dokumente / FSB Pilots / Regulations / VAC LFSB VFR DEP RWY 15 171115.pdf).

Die empfohlenen Abflugrouten wurden wie folgt definiert:

• Start und Landung erfolgen normalerweise bei RWY 15/G.

• Im Standard Left Turn (grün) wird vor RWY 26 so abgedreht, dass der Upwind zwischen dem ehemaligen Swiss Gebäude und RWY26 geflogen werden kann (etwa über dem Taxiway C).

• Im Standard Right Turn (grün) wird vor RWY 26 so abgedreht, dass er im Upwind nicht überflogen wird.

• Im Short Left Turn (rot) wird so abgedreht, das der Tarmac (rot eingetragen) und das ehemalige Swiss Gebäude nicht überflogen werden

• Im Short Right Turn (rot) wird so abgedreht, dass das Dorf Blotzheim nicht überflogen wird.

• Der rot eingetragene Tarmac darf generell nicht überflogen werden.

• Ansonsten gilt, dass nach EASA auf dem Flugplatzgelände Hindernisse inkl. Flugzeuge erst ab 400ft AGL überflogen werden dürfen.

LFSB ist ein internationaler Verkehrsflughafen. Wir haben das grosse Glück, dass unsere Partner von ATC sehr kooperativ sind. Honorieren wir dies, indem wir uns präzise an die geltenden Vorschriften und Empfehlungen halten.